Datenschutz Impressum Kontakt Suche
Bundessteuerberaterkammer Steuerberaterverband
Düsseldorf
Versorgungswerk NRW
Benutzername
Passwort
Anmeldedaten speichern » Login
MitgliederInfo
Berufsbild Steuerfachangestellte/r

Steuerfachangestellte sind die qualifizierten Mitarbeiter in den Einzelpraxen und Gesellschaften der Steuerberater, Steuerbevollmächtigten, Wirtschaftsprüfer und vereidigten Buchprüfer. Sie unterstützen den Praxisinhaber bei seiner steuerlichen und betriebswirtschaftlichen Beratungstätigkeit für Mandanten aus Industrie, Handel, Handwerk sowie dem Dienstleistungs- und privaten Bereich.

Steuerfachangestellte

  • erledigen die Buchführung 
  • fertigen Lohn- und Gehaltsabrechnungen 
  • wirken bei der Erstellung der Jahresabschlüsse mit 
  • bearbeiten Steuererklärungen 
  • prüfen Steuerbescheide 
  • entwerfen Schriftsätze 


Die vielfältigen Aufgaben werden mit Unterstützung spezieller Software, neuester EDV und Kommunikationstechnik erledigt.

Steuerfachangestellte müssen über gute Kenntnisse auf dem Gebiet des Rechnungswesens, des Steuerrechts sowie des Wirtschaftsrechts verfügen. Sie sollen Verständnis für wirtschaftliche Zusammenhänge haben und gut mit Zahlen umgehen können. Die Beschäftigung mit Gesetzestexten und Fachliteratur gehört zu ihren täglichen Aufgaben. Da sie häufig Kontakt zu Mandanten, Finanzämtern und anderen Institutionen haben, sollten sie mit Menschen umgehen und sich in Wort und Schrift gut ausdrücken können.
Der Ausbildung liegt die "Verordnung über die Berufsausbildung zum Steuerfachangestellten / zur Steuerfachangestellten" vom 9.5.1996 zu Grunde. Danach sind folgende Fertigkeiten und Kenntnisse im Rahmen der Ausbildung zu vermitteln:

1. Ausbildungspraxis
Bedeutung, Stellung und gesetzliche Grundlagen der steuerberatenden und wirtschaftsprüfenden Berufe
Personalwesen, arbeits- und sozialrechtliche Grundlagen
Arbeitssicherheit, Umweltschutz und rationelle Energieverwendung

2. Praxis- und Arbeitsorganisation
Inhalt und Organisation der Arbeitsabläufen
Kooperation und Kommunikation

3. Anwenden von Informations- und Kommunikationstechniken

4. Rechnungswesen
Buchführungs- und Bilanzierungsvorschriften
Buchführungs- und Abschlusstechnik
Lohn- und Gehaltsabrechnung
Erstellen von Abschlüssen

5. Betriebswirtschaftliche Facharbeit
Auswerten der Rechnungslegung
Finanzierung

6. Steuerliche Facharbeit
Abgabenordnung, Umsatzsteuer
Einkommensteuer, Körperschaftsteuer
Gewerbesteuer, Bewertungsgesetz



Die Höhe der Ausbildungsvergütung richtet sich nach den vom Kammervorstand jeweils festgelegten Sätzen. Auskunft erteilt die Kammergeschäftsstelle. Für die Mitarbeiter im steuerberatenden Beruf besteht kein Tarifvertrag, so dass Vereinbarungen über Gehalt, Urlaub und Nebenleistungen mit dem Arbeitgeber einzelvertraglich festgelegt werden.

Ausbildungs- und Praktikumsstellen
Sie können sich um einen Ausbildungsplatz direkt bei einem Steuerberater oder Wirtschaftsprüfer bzw. deren Gesellschaften bewerben. Freie Ausbildungsstellen und Stellen für ein Schülerpraktikum finden Sie in den Internet-Börsen der Steuerberaterkammern. Fragen Sie auch bei der Berufsberatung der für Sie regional zuständigen Agentur für Arbeit nach freien Ausbildungsstellen.

Ausbildungs- und Praktikumsstellen-Börsen im Internet:
» Steuerberaterkammer Düsseldorf » Alle Steuerberaterkammern bundesweit » Bundesagentur für Arbeit
Fortbildung für Steuerfachangestellte
Im Anschluss an ihre Berufsausbildung sind Steuerfachangestellte in der Regel zunächst als Sachbearbeiter für die laufende Buchführung, die Jahresabschlüsse sowie die steuerlichen Angelegenheiten bestimmter Mandanten zuständig. Wenn sie längere Zeit im Beruf tätig sind und sich qualifiziert haben, können sie verantwortungsvolle Aufgaben in der Praxis übernehmen.

Steuerfachangestellte müssen sich regelmäßig durch den Besuch von Seminaren und Lehrgängen weiterbilden, da sich insbesondere das Steuerrecht ständig ändert. Für besonders qualifizierte Steuerfachangestellte, die nach der Abschlussprüfung drei Jahre im Beruf tätig waren, bietet die Kammer eine Fortbildungsprüfung zum/zur Steuerfachwirt/in an.

Wer mindestens zehn Jahre auf dem Gebiet des Steuerwesens gearbeitet hat, kann die Steuerberaterprüfung ablegen. Für geprüfte Bilanzbuchhalter oder Steuerfachwirte verkürzt sich diese Frist auf sieben Jahre.
» Info-Material bestellen
PDF-SymbolAllgemeine Hinweise zur Durchführung von Praktika in der Steuerberater-Kanzlei

»Info-Material bestellen »Ausbildungsordnung

» Ausbildungsveranstaltungen, bei denen die Kammer über den Ausbildungsberuf "Steuerfachangestellte/r" informiert

» Weitere Informationen der Steuerberaterkammer Düsseldorf zu Praktika