Ausbildung

Die Ausbildung zum/zur Steuerfachangestellten dauert drei Jahre und erfolgt in den Kanzleien von Steuerberatern (Einzelpraxen oder Berufsgesellschaften). Unter bestimmten Voraussetzungen kann die Ausbildungszeit verkürzt werden. Bewerber mit gehobener schulischer Vorbildung (Fachhochschul- oder Hochschulreife) werden bevorzugt eingestellt.

Ausbildungsordnung

Die Höhe der Ausbildungsvergütung richtet sich nach den vom Kammervorstand jeweils festgelegten Sätzen. Auskunft erteilt die Kammergeschäftsstelle. Für die Mitarbeiter im steuerberatenden Beruf besteht kein Tarifvertrag, so dass Vereinbarungen über Gehalt, Urlaub und Nebenleistungen mit dem Arbeitgeber einzelvertraglich festgelegt werden. 

Neben der Ausbildung in der Praxis besuchen die Auszubildenden in der Regel zweimal wöchentlich die Berufsschule und ggf. ergänzende Ausbildungsmaßnahmen (z.B. ausbildungsbegleitender Unterricht, Prüfungsvorbereitungslehrgänge). Die fachbezogenen Unterrichtsfächer in der Berufsschule sind: Wirtschaftslehre, Steuerlehre und Rechnungswesen.

Adressen der Berufskollegs im Kammerbereich

Der Vordruck für den Abschluss eines Ausbildungsvertrages und der von Auszubildenden zu führende Ausbildungsnachweis können zusammen mit weiteren Unterlagen von der jeweiligen Ausbildungskanzlei bei der Kammergeschäftsstelle angefordert werden. Außerdem können Kammermitglieder die Dateien als ausfüllbare PDF im mitgliedergeschützten Bereich der Kammerhomepage („Für Mitglieder“, Rubrik Aus- und Fortbildung) herunterladen.

Neben der regulären Ausbildung bestehen im Bereich der Steuerberaterkammer Düsseldorf folgende Möglichkeiten, die Steuerfachangestellten-Ausbildung mit einem betriebswirtschaftlichen Bachelor-Studium mit steuerrechtlichem Schwerpunkt zu verbinden (duales Studium):

Hochschule Düsseldorf (dual)
Hochschule Niederrhein (dual)

Für die Zulassung zu den jeweiligen Studiengängen ist neben der Erfüllung der weiteren Zulassungsvoraussetzungen (siehe Informationen der Hochschulen) sowohl der Abschluss eines Ausbildungsvertrages zum/zur Steuerfachangestellten als auch eines ergänzenden Hochschulbildungsvertrages erforderlich. Beide Vordrucke sind wie oben angegeben erhältlich. 

Ein ausbildungs-/berufsbegleitendes Studium ist hier möglich:
FOM Hochschule

Eine verbindliche Auskunft über die Zulassung von Studierenden zur Steuerfachangestellten-Prüfung erteilt im Einzelfall die Kammer.

Prüfungen

Im zweiten Ausbildungsjahr wird eine Zwischenprüfung abgelegt. Die Abschlussprüfung umfasst drei Klausuren (Steuerwesen, Rechnungswesen, Wirtschafts- und Sozialkunde) und das mündliche Fach Mandantenorientierte Sachbearbeitung. Die Prüfungen werden vor der Steuerberaterkammer abgelegt. 

Prüfungsordnung

Zu den Prüfungsaufgaben der letzten Jahre

Weitere Informationen zur Ausbildung

"Steuerfachangestellte/r - da steckt mehr drin, als du denkst" - die Info-Seite zur Ausbildung
Zur Homepage "Mehr als du denkst"

Die Kammer beteiligt sich regelmäßig an Berufsinformationsveranstaltungen und informiert die Schüler vor Ort über den Beruf.
Veranstaltungsübersicht

Ausbildungs- und Praktikumsstellen

Bitte bewerben Sie sich direkt bei einem Steuerberater oder Wirtschaftsprüfer bzw. deren Gesellschaften.

Zum Steuerberater-Suchdienst

Ausbildungsstellen und Stellen für ein Schülerpraktikum finden Sie hier:  

Steuerberaterkammer Düsseldorf 

Alle Steuerberaterkammern bundesweit 

Bundesagentur für Arbeit

Prüfungstermine

Zwischenprüfung 2018

5. Oktober 2018

Eine gesonderte Anmeldung ist nicht erforderlich.

 

Steuerfachangestellten-Prüfung 
Winter 2018/19

Schriftlicher Teil:

8. und 9. November 2018

Anmeldeschluss:

20. Juli 2018, Anmeldevordrucke werden den betreffenden Auszubildenden über die Kanzleien zugesandt oder können bei der Kammergeschäftsstelle angefordert werden. Kontakt