Berufsbild Steuerfachangestellte/r

Steuerfachangestellte sind die qualifizierten Mitarbeiter in den Einzelpraxen und Gesellschaften der Steuerberater, Steuerbevollmächtigten, Wirtschaftsprüfer und vereidigten Buchprüfer. Sie unterstützen den Praxisinhaber bei seiner steuerlichen und betriebswirtschaftlichen Beratungstätigkeit für Mandanten aus Industrie, Handel, Handwerk sowie dem Dienstleistungs- und privaten Bereich. 

Steuerfachangestellte

  • erledigen die Buchführung
  • fertigen Lohn- und Gehaltsabrechnungen
  • wirken bei der Erstellung der Jahresabschlüsse mit
  • bearbeiten Steuererklärungen
  • prüfen Steuerbescheide
  • entwerfen Schriftsätze

Steuerfachangestellte müssen über gute Kenntnisse auf dem Gebiet des Rechnungswesens, des Steuerrechts sowie des Wirtschaftsrechts verfügen. Sie sollen Verständnis für wirtschaftliche Zusammenhänge haben und gut mit Zahlen umgehen können. Die Beschäftigung mit Gesetzestexten und Fachliteratur gehört zu ihren täglichen Aufgaben. Da sie häufig Kontakt zu Mandanten, Finanzämtern und anderen Institutionen haben, sollten sie mit Menschen umgehen und sich in Wort und Schrift gut ausdrücken können. 

Die vielfältigen Aufgaben werden mit Unterstützung spezieller Software und neuester IT erledigt. Besondere Anforderungen ergeben sich dabei aus der zunehmenden Digitalisierung von Arbeitsabläufen in der Steuerberaterkanzlei sowie beim Datenaustausch mit Mandanten, der Finanzverwaltung, anderen Behörden und Banken.

Ausbildung
Die Ausbildung dauert in der Regel drei Jahre und erfolgt in der Steuerberaterkanzlei. 
Mehr Informationen

Ausbildung und Studium
Neben der regulären Ausbildung bestehen im Bereich der Steuerberaterkammer Düsseldorf folgende Möglichkeiten, die Steuerfachangestellten-Ausbildung mit einem betriebswirtschaftlichen Bachelor-Studium mit steuerrechtlichem Schwerpunkt zu verbinden (duales Studium):
Hochschule Düsseldorf (dual)
Hochschule Niederrhein (dual)
FOM Hochschule (berufsbegleitend)

Berufsbegleitender weiterbildender Studiengang "Master Taxation":
Hochschule Düsseldorf

Fortbildung für Steuerfachangestellte
Im Anschluss an ihre Berufsausbildung sind Steuerfachangestellte in der Regel zunächst als Sachbearbeiter für die laufende Buchführung, die Jahresabschlüsse sowie die steuerlichen Angelegenheiten bestimmter Mandanten zuständig. Wenn sie längere Zeit im Beruf tätig sind und sich qualifiziert haben, können sie verantwortungsvolle Aufgaben in der Praxis übernehmen. Steuerfachangestellte müssen sich regelmäßig durch den Besuch von Seminaren und Lehrgängen weiterbilden, da sich insbesondere das Steuerrecht ständig ändert.

Fortbildungsprüfung zum/zur Steuerfachwirt/in
Für besonders qualifizierte Steuerfachangestellte, die nach der Abschlussprüfung drei Jahre im Beruf tätig waren, bietet die Kammer die Fortbildungsprüfung zum/zur Steuerfachwirt/in an.
Mehr Informationen

Fortbildungsprüfung zum/zur Fachassistent/in Lohn und Gehalt
Diese Prüfung wird auch für Interessenten aus dem hiesigen Kammerbezirk von der Steuerberaterkammer Köln abgenommen (auf der Grundlage von § 71 Abs. 9 BBiG).
Mehr Informationen

Steuerberater-Prüfung
Wer mindestens zehn Jahre auf dem Gebiet des Steuerwesens gearbeitet hat, kann die Steuerberater-Prüfung ablegen. Für geprüfte Bilanzbuchhalter oder Steuerfachwirte verkürzt sich diese Frist auf sieben Jahre.
Mehr Informationen